KBV-Autorin für Krimipreis nominiert

Nadja Quint, KBV-Krimiautorin aus Düsseldorf, ist für den Agatha-Christie-Krimipreis 2013 nominiert worden. Quint, die in diesem Jahr bei KBV mit „Verachte nicht den Tod“ debütierte, ist eine von 25 Autoren, die aus 500 Einsendungen im deutschsprachigen Raum von der Jury ausgewählt wurden. Quints Krimi-Kurzgeschichte heißt „Gas“ und ist wie alle anderen Einsendungen bisher unveröffentlicht. Die drei Preisträger werden am 26. März 2013 während des Krimifestivals München auf der Preisverleihung im Polizeipräsidium bekanntgegeben.

Auslober des Preises für die beste Krimi-Kurzgeschichte sind das Krimifestival München, die Buchhandlung Hugendubel und der Fischer Taschenbuch Verlag . Das diesjährige Motto des Agatha-Christie-Krimipreises lautet „Eine Frage des Alibis". Die Jury besteht aus Jörg Maurer, Nina Hugendubel, Andreas Hoh und Cordelia.

Die 25 für den Preis nominierten Stories werden in einer Anthologie des  Fischer Taschenbuch Verlages veröffentlicht.

« zurück