Unheimlich und neu: `Die Hexe von Norderney´von Christian Hardinghaus

Hochspannung zwischen Ebbe und Wut:

Mordet ein Wahnsinniger auf Norderney, oder ist tatsächlich eine Hexe auf blutigem Rachefeldzug? Als das Meer vor der Nordseeinsel der Ebbe weicht, gibt das Watt die Leiche eines rothaarigen Mädchens frei. Ein Selbstmord?

Doch dann stirbt eine weitere junge Frau. Auch sie hat rotes Haar - genau so, wie Dortje Freding, die sagenumwobene Hexe von Norderney, die sich 1544 dem Tod auf dem Scheiterhaufen entzog, indem sie ins offene Meer sprang und verschwand.

Gerd Rickmer, Chef des Polizeikommissariats Norden und sein Team, versuchen die aufkeimende Panik unter den Bewohnern und Touristen einzudämmen. In der Finsternis der Inselnächte geht das Töten  weiter.

Selbst die betont sachlich ermittelnde Polizei zweifelt bald daran, ob sie es mit einem Täter aus Fleisch und Blut zu tun hat.

Unter den Beamten ist der Bremer Hautkommissar Carsten Kummer, der Vater des ersten Opfers. Für Kummer, der bis vor kurzem von der Existenz seiner Tochter nichts ahnte, wird die Reise auf die Insel zu einem Albtraum.

Bizarre Rituale, undurchsichtige Gestalten und dunkler Aberglaube: Zutaten aus denen der Autor Christian Hardinghaus einen atemberaubenden Thriller anrührt.

Norderney ist fortan mehr als eine Urlaubsinsel, Norderney ist nun auch die schaurige Kulisse mysteriöser Morde.

 

Wie durch Zauberei zum Buch

« zurück