Reinhard Jahn und Walter Wehner für Friedrich-Glauser-Preis nominiert

Eine großartige Nachricht für die Autoren Reinhard Jahn und Walter Wehner (Karr & Wehner), den Herausgeber Peter Godazgar und selbstverständlich auch für den KBV:

Das SYNDIKAT, die Autorengruppe deutschsprachiger Kriminalliteratur, hat die Story „Hier in Tremonia“ (erschienen in der Anthologie „Killing You Softly“ / KBV ) für den Friedrich-Glauser-Preis 2018 in der Sparte „Kurzkrimi“ nominiert.

Die Jury sagt zu „Hier in Tremonia“: „Diese Geschichte ist ein großer Song. Sie ist Musik und Text, vibriert und schwingt und träumt den Traum, dass man gegen Gentrifizierung und Immobilienspekulation siegen kann."

Wir freuen uns riesig und drücken den Autoren alle vorhandenen Daumen!

Desweiteren für den Kurzkrimi-Glauser nominiert: Klaus Berndl, Thomas Kastura, Henry Kersting und Cécile Ziemons. Herzliche Glückwunsche auch an sie!

« zurück