Tatort Eifel: Die Gewinner der Kurzkrimipreise stehen fest!

Alle zwei Jahre wird im Rahmen des Krimifestivals „Tatort Eifel“ der Deutsche Kurzkrimi-Preis ausgeschrieben, in diesem Jahr sind. 384 Beiträge eingereicht worden. Alle Geschichten mussten einen Bezug zur Eifel aufweisen und durften noch nicht veröffentlicht sein. Nun hat die namhaft besetzte Jury entschieden: Nina Grabe, Lektorin beim Rowohlt Verlag, Wilsberg-Erfinder und Krimi-Autor Jürgen Kehrer sowie 3sat-Kulturredakteur Martin Schöne wählten die Gewinner des insgesamt mit 3.000 Euro dotierten Preises aus, die Auszeichnung fand im Rahmen der festlichen Abendgala des Krimifestivals „Tatort Eifel“ statt. Die Gewinner sind:

  1. Preis: Ingrid Reidel für „Die schöne Aussicht“
  2. Preis: Kathrin Döbele für „Das Nest“
  3. Preis: Paul Pfeffer für „Das Sterbezimmer“

Alle Kurzgeschichten erschienen in der Anthologie „Tatort Eifel 6“ des KBV Verlags.

Der Klick zum Buch

« zurück