Terrorist gegen Honorar

Wer kennt sie nicht, diese Wut?!
Wut über die Ungerechtigkeit, Wut auf die Hochnäsigen, Wut auf Unbarmherzige und Rücksichtslose? Wenn einen die Wut packt, möchte man etwas ändern. Mancher möchte sich sogar rächen!

Doch was, wenn man nicht selber aktiv werden muss, sondern jemanden für seine Rache engagieren kann?
Friedrich-Glauser-Preisträger Gunter Gerlach hat in seinem neuen Kriminalroman Stellvertreter der Wut dieses Szenario geschaffen. Sein Protagonist Holm ist Terrorist gegen Honorar. Er führt Racheakte durch, für die er bezahlt wird. Doch Holm verliebt sich und macht Fehler, wodurch ihm die Polizei auf die Spur kommt …

„Seine Bücher sprengen jedes Genre, seine Helden passen in kein Schema, seine Sprache ist anders. Der Hamburger Schriftsteller Gunter Gerlach hat alles, was es zum Kultautor braucht.“ (Badische Zeitung)

„Eine wunderbar geschriebene Story aus einem Genre, bei dem man eigentlich dachte, es wäre alles schon da gewesen ... Ausgesprochen faszinierend!“ (LesArt zu Der Mensch denkt)

« zurück